Alisha Andert, LL.M

Geschäftsführung & Business Development
This is Legal Design

Nominiert in der Kategorie: Legal und Winner

Mit welchem Digitalprojekt willst du die Person in dieser Kategorie nominieren?

Als Vorstandsvorsitzende des Legal Tech Verbands hat Alisha im vergangenen Jahr maßgeblich dazu beigetragen, dass der Bundestag das Gesetz zur Förderung verbrauchergerechter Angebote auf dem Rechtsdienstleistungsmarkt (kurz: “Legal Tech Gesetz”) noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet hat. Der Verband hatte sich – entgegen der den politischen Diskus bisher prägenden, konservativen Stimmen der Rechtsbranche – massiv für eine Liberalisierung des anwaltlichen Berufsrechts eingesetzt. Das Gesetz, das am 01.10.2021 in Kraft tritt, ermöglicht es der Anwaltschaft, neue, digitale und vor allem nutzerzentrierte Geschäftsmodelle im Sinne von Verbrauchern zu entwickeln. Ein wichtiger Schritt, hin zu einer zukunftsfähigen Rechtsbranche und einem digitaleren Zugang zum Recht.

Welche Bedeutung hat die Digitalisierung für ihre Karriere?

Alisha Andert hat sich der Mission verschrieben, die Rechtsbranche und unser Rechtssystem zugänglicher, effizienter, effektiver und – damit einhergehend – digitaler zu machen.

Als Volljuristin und zertifizierte Design-Thinking Expertin war sie von 2019 bis 2021 Head of Legal Innovation des Legal Tech Unternehmens “Flightright” und der Legal Tech Kanzlei “Chevalier”. Dort förderte sie die Entwicklung verbrauchergerechter Legal Tech Angebote in den Bereichen Mobilität und Arbeitsrecht.

Mit der von ihr 2018 mit gegründeten, auf den Rechtsbereich spezialisierten Innovationsberatung “This is Legal Design”, gestaltet und begleitet Alisha Innovationsvorhaben an der Schnittstelle von Mensch, Recht und Technologie. Dabei befähigt sie Kanzleien, Rechtsabteilungen, (Legal Tech) Unternehmen, Rechtsschutzversicherungen sowie den öffentlichen Sektor darin, nutzerzentrierte, ganzheitliche und zukunftsfähige, digitale Lösungen zu entwickeln und erfolgreich zu implementieren.

Anfang 2020 hat Alisha den Legal Tech Verband Deutschland e.V. mitgegründet. Als dessen Vorstandsvorsitzende wirkt sie darauf hin, die vermeintliche Kluft zwischen Anwaltschaft und Legal Tech Unternehmungen innerhalb und außerhalb von Kanzleien zu überwinden Zudem setzt sie sich für einen innovationsfreundlichen Rechtsrahmen, Rechtssicherheit sowie die Förderung und Erleichterung von Investitionen in Legal Tech Unternehmungen ein

Als Speakerin, Panelistin, Gast-Dozentin, Verfasserin zahlreicher Artikel, Podcast-Gästin (und Host), gibt Alisha regelmäßig Impulse für eine mensch-zentrierte Modernisierung und Digitalisierung der Justiz und des Rechtsmarkts.

Warum ist sie ein Digital Female Leader?

Alisha ist eine visionäre Vordenkerin, erfolgreiche Macherin und ein inspirerendes Vorbild.
Mit ihrer Arbeit und ihrem Wirken trägt sie maßgeblich zur digitalen Transformation der – naturgemäß eher traditionellen – Rechtsbranche bei. Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten nutzt und teilt sie, um ganzheitliche Veränderungen – von der juristischen Ausbildung, über die Modernisierung des Rechtsmarkts, bis hin zur Digitalisierung der Justiz – voranzutreiben. Dafür setzt sie sich sowohl in wirtschaftlichen als auch politischen und akademischen Kontexten ein. Dabei macht sie vor, wie man als Frau an der Spitze einer männlich-dominierten (Legal-Tech-) Branche herausragen und einen Impact erzielen kann.

Was Führung für sie bedeutet

Führung bedeutet für Alisha, den Status Quo immer wieder in Frage zu stellen und andere dazu zu enablen, ganzheitliche, nachhaltige und mensch-zentrierte – wirtschaftliche wie gesellschaftlichen – Mehrwerte zu schaffen.